Norgaardholz und Umgebung

Norgaardholz

Norgaardholz ist ein kleines Dorf direkt am Ufer der Geltinger Bucht. Es gibt zwei Badestrände. Der eine ist der Naturstrand Klevelücke und der andere die Seebadeanstalt Norgaardholz mit einem Steg und der Aufsicht des DLRG.

Im Ort gibt es einen Arzt, ein paar Bauernhöfe und Privathäuser. Sie finden einen kleinen Gasthof.

Steinbergkirche

Der nächstgrößere Ort ist Steinbergkirche. Dort gibt es Aldi, Edeka, Bäcker, Tankstelle und Apotheke.

Nahegelegene Orte

Kappeln ist eine kleinere Stadt, ist 25 km entfernt. Hier finden Sie eine Fußgängerzone, einen kleinen Yachthafen und diverse unterschiedliche Lokale, angefangen von der Bierakademie bis zur Landarzt-Gaststätte Autora. In Kappeln werden die Folgen der Fernsehserie "Der Landarzt" gedreht. Ein kleines Kino gibt es hier auch.

In Kappeln gibt es eine Dampfeisenbahn.

Flensburg ist 35 km in der entgegengesetzten Richtung gelegen. Hier finden Sie größere Geschäfte und Kaufhäuser. Der Museums-Hafen ist sehenswert. Ein Schifffahrtsmuseum enthält viele Modelle und eine interessante Sammlung.
Nicht nur für wissenschaftlich Interessierte bietet sich ein Besuch der Phänomenta an, in der Sie Naturwissenschaft zum Anfassen erleben können.

Langballigau ist ein sehr hübsch gelegener Yachthafen mit einem großen Badestrand. Hier kann man Fischbrötchen, Dänischen Hot Dog und Eis bekommen.

Die Geltinger Birk ist ein Vogelschutzgebiet mit Wildpferden und einer ursprünglichen Natur. Sie ist ca. 12 km entfernt.

In Tolk gibt es den Freizeitpark Tolk-Schau. Im Gegensatz zu anderen Freizeitparks stehen hier weniger die atemberaubenden Achterbahnen im Vordergrund. Mit einer Bimmelbahn kommt man vom Dinosaurierpark zur Sommerrodelbahn, kann Grillhütten mieten, die Schlauchbootrutsche herunterfahren, den alten Dampfzug besichtigen, Boot fahren, Trecker fahren und viele Dinge mehr.

In Schleswig finden alljährlich die Wikingertage statt. Mit etwas Glück auch in Ihrem Urlaub. Ganzjährig ist das Wikinger-Museum Haitabu geöffnet. Dazu gehört auch ein Außengelände mit wiedererrichteten Wikinger-Häusern.

Nach Dänemark ist es nicht weit. Direkt hinter der Grenze auf der gegenüberliegenden Seite der Fähre finden Sie Annies Kiosk, wohl der einzige Hot-Dog-Kiosk, der es ins Wikipedia geschafft hat.

Ein Stück weiter Richtung Sonderburg finden historisch Interessierte das Historiecenter Dybbøl Banke, eine Museumsanlage zu den Düppeler Schanzen zum deutsch-dänischen Krieg 1864.

Auf Fahrradtouren hat sich die Region mehr und mehr eingestellt. Es gibt viele Radwege und kombinierte Rad-/Fußwege. Aber unterschätzen Sie unsere Hügellandschaft nicht! Ungeübte Radfahrer müssen vielleicht doch das eine oder andere Mal absteigen. Am Fördeufer ist inzwischen ein Radweg gebaut worden, der von Steinberghaff bis Gelting fast immer direkt am Strand entlang führt.